News

Übergangsfrist von ISO-Normen verlängert

Angesichts der Auswirkungen der Covid-19-Krise wurden die Übergangsfristen für alle zuletzt überarbeiteten ISO-Managementsystemnormen um jeweils sechs Monate verlängert.

 

Die veränderten Übergangsfristen betreffen u.a. die ISO-Normen ISO 45001:2018 „Erfolgreiches Management der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“. Hier ist eine Umstellung bis zum 30.09.2021 möglich. Für die ISO 50001:2018 „Energiemanagementsysteme - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“, ist die Umstellung nun bis zum 20.02.2022 möglich.

 

Neue Mitarbeiterin

Seit dem 18.05.2020 unterstützt Frau M.Sc. Franziska Neumann als Beraterin in den Bereichen Managementsysteme und Hygienemanagement unser Team.

 

Umstellung auf die neue ISO 50001:2018

Die Revision der ISO 50001:2018 wurde am 21.08.2018 veröffentlicht.

Ab dem 21.02.2020, dürfen Zertifizierungsgesellschaften nur noch Audits nach den Anforderungen der neuen Fassung ISO 50001:2018 durchführen. Dies gilt für Erst-, Überwachungs- und Re-Zertifizierungsaudits und entspricht der Übergangsregelung der deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS).

Ab dem 20.08.2021 müssen Unternehmen auf die neue Norm ISO 50001:2018 umgestellt sein - Zertifikate nach der alten Norm verlieren ihre Gültigkeit.

Benötigen Sie Hilfe zur Umstellung oder Ersteinführung – rufen oder schreiben Sie uns an, wir helfen gern

J. M. Schneider

Veröffentlicht am 6.4.2020

Erfahrungsbericht zum Remote-Zertifizierungsaudit bei der iSAM AG, Mülheim

Am 01.04. sowie 02.04.2020 hat bei der iSAM AG in Mülheim ein Überwachungsaudit nach ISO 9001, ISO 14001 und SSC vom TÜV stattgefunden.

Unabhängig davon, dass das Unternehmen diesen 2-tägige Auditmarathon ohne Abweichungen absolviert hat , wurde es auf Grund der Corona-Situation als Remote-Audit, d. h. mittels Video-Technik, durchgeführt. Aus meiner Sicht als Berater ist es ein probates Mittel, die geplanten Audittermine auch einzuhalten.

Vorausgegangen ist diesem Audittermin eine Abstimmung mit dem leitenden Auditor. So wurde sich u.a. auf die Videokonferenztechnik mittels Webex von Cisco geeinigt und vorab der Kommunikationskanal getestet.

Der Auditplan blieb so, wie er auch beim vor-Ort-Audit gewesen wäre. Im Besprechungsraum waren neben den relevanten Vorstandsmitgliedern und den relevanten Mitarbeitern auch der Berater (Jörg Schneider) anwesend.

Über die Videokamera wurden die beiden Auditoren vom TÜV zugeschaltet. Der klassische Nachweis der Umsetzung des integrierten Managementsystems erfolgte in der Regel über Splitscreen-Sicht auf die digital abgelegten Unterlagen.

Waren nur analoge Unterlagen vorhanden, wurden diese eingescannt und den Auditoren direkt gemailt.

Für Nachweise in bzw. aus der Werkstatt wurde mittels Webex-Mobil eine Verbindung zum Handy geschaltet und so konnten online Aufnahmen dazu geschaltet werden.

Mit dieser Vorgehensweise konnte ohne Zeitverzug das Audit durchgeführt werden.

Lediglich das notwendige Audit eines Projektes erfolgte durch persönliche Anwesenheit des Auditors, natürlich unter Berücksichtigung der relevanten Hygieneregelungen.

Als kleine Besonderheit beim videobasierten Audit bleibt allein zu erwähnen, dass nach ca. 1-1,5 Std. kurze Pausen eingelegt wurden, damit sich die Anwesenden auch einmal kurz entspannen konnten.

Ein solches Audit lässt natürlich die Nähe der Auditteams etwas vermissen, aber unter der momentanen Sondersituation und der Empathie der Auditoren ist diese Form eine sinnvolle Auditmethode.

Rückfragen zur Durchführung von Remote-Audits können Sie gerne an uns richten.

Dipl.-Ing. J. M. Schneider

2. April 2020

Information zur Corona-Situation – in eigener Sache:

Verehrte Kunden,

die aktuelle Pandemiesituation ist für uns alle mit großen Herausforderungen verbunden.

Mir ist es wichtig Ihnen zu versichern, dass wir alles Notwendige tun, um Sie weiterhin bestmöglich zu unterstützen.

Uns ist die Gesundheit der Menschen, die mit und bei uns arbeiten sowie die Gesundheit derer Angehöriger wichtig. Deshalb haben wir diverse Maßnahmen getroffen, um der aktuellen Entwicklung gerecht zu werden.

Alle unsere Mitarbeitenden sind so ausgestattet, dass sie mobil und flexibel voll arbeitsfähig sind. Auch telefonisch oder per Mail sind wir weiterhin für Sie erreichbar.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen, bleiben Sie gesund und meistern diese Herausforderung!

Ihr

Jörg M. Schneider

Information zur Corona-Situation – Zertifizierung:

Nach Rücksprache mit einigen unserer Zertifizierer, sind diese sehr bestrebt, die bereits vereinbarten Audittermine einzuhalten. Dies kann entweder in klassischen Audits vor Ort unter Wahrung der Hygienevorgaben erfolgen, oder aber als Remote-Audit (d.h. per Video, Telefonie, etc.).

Wir möchten darauf hinweisen, dass es sinnvoll ist, die vereinbarten Termine möglichst zu halten.

Es ist klar, dass die Termine nachgeholt werden müssen, es dann aber sicherlich auf Grund der schon bestehenden Terminvereinbarungen zu Terminproblemen kommen wird.

Wichtiger Hinweis:

Hygiene-Zertifizierungsaudits müssen vor Ort stattfinden

Neuer Internet-Auftritt:

Lange haben Sie darauf gewartet – nun ist es soweit.

Nach dem Umzug im letzten Jahr in unsere neuen Büroräumlichkeiten haben wir uns eine komplette Überarbeitung des Internetauftritts vorgenommen. Wir hoffen, dass er Sie anspricht und würden uns über ein Feedback sehr freuen.